Allgemeinmedizin

Allgemeinmedizin
In unserer Praxis für Allgemeinmedizin bieten wir Ihnen eine individuell ganzheitliche Medizin. Dies bedeutet ein Miteinander von Schul- und Alternativmedizin mit dem Menschen im Mittelpunkt. 

Ich lege besonderen Wert auf eine gründliche Anamnese, welche die Ursachen Ihrer Beschwerden und Erkrankung fokussiert. An erster Stelle steht das Gespräch mit Ihnen, in dem ich mit Ihnen zusammen Ihren individuellen Krankheitsverlauf, eventuelle Voruntersuchungen sowie Ihre Lebensgewohnheiten in Ihrem jeweiligen sozialen und beruflichen Umfeld betrachte.

Hier finden Sie einen Überblick der angebotenen Leistungen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich selbstverständlich bei uns melden und einen Termin vereinbaren.

Gesundheitsvorsorge
  • Gesundheitsvorsorge Dr. Götz GaggenauVorsorgen ist besser als heilen
    Nutzen Sie unser Angebot an Vorsorge- oder „check up“-Untersuchungen. Gemäß den Vorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses stehen gesetzlich Versicherten verschiedene Vorsorgeuntersuchungen zu, von denen wir folgendes anbieten:

    „check up 35+“
    wird von den gesetzlichen Krankenkassen bei allen Versicherten ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre übernommen.
    Ziel ist die Früherkennung von häufigen Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel- und Nierenerkrankungen zudem sollen Risikofaktoren für das Auftreten o. g. Erkrankungen frühzeitig erkannt und ggf. beeinflusst werden.
    Der Umfang der hierbei von den gesetzlichen Krankenkassen übernommenen Untersuchungen ist begrenzt auf:
    • die Erhebung der Krankengeschichte
    • die Erfassung von Risikofaktoren in Bezug auf schädliche Verhaltensweisen und familiäre Risiken
    • eine körperliche Untersuchung
    • eine Blutuntersuchung auf Cholesterin und Blutzucker
    • eine Urinuntersuchung mittels Teststreifen

    Gerne bieten wir Ihnen erweiterte Untersuchungen als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) an.

    Demenzscreening
    Bei drohenden demenziellen Erkrankungen ist die frühzeitige Erkennung und Behandlung äußerst wichtig.
    Mit validen Testverfahren lassen sich erste Symptome erfassen und auch im Verlauf beurteilen. In unserer Praxis kommen der DemTect und das Hausärztlich Geriatrische Basisassessment zur Anwendung. Eine Leistung Ihrer Krankenkasse.
    Hierfür wird ein gesonderter Termin vereinbart.
    Wir empfehlen allen Patienten ab 60 Jahre, im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung auch ein Demenzscreening durchführen zu lassen.
Krebsvorsorge
  • Hautkrebs-Screening
    wird von den gesetzlichen Krankenkassen ab dem 35. Lebensjahr angeboten.
    Beim Hautkrebs-Screening wird die gesamte Haut (inklusive der Kopfhaut) nach krebsverdächtigen Veränderungen systematisch abgesucht. Sollten sich verdächtige Strukturen finden, vermittele ich Sie gern an einen Hautarzt, der die weitere Diagnostik - inklusive Biopsie - und ggf. die Therapie übernimmt.

    Krebsvorsorgeuntersuchung für Männer
    wird von den gesetzlichen Krankenkassen ab dem 45. Lebensjahr angeboten.
    Bei dieser Untersuchung werden die Hoden, die Nebenhoden und die Prostata auf Knoten und tumorverdächtige Strukturen abgetastet.
    Sollten sich verdächtige Strukturen finden, vermittele ich Sie gern an einen Urologen, der die weitere Diagnostik und ggf. die Therapie übernimmt.

    Darmkrebs-Früherkennung
    wird von den gesetzlichen Krankenkassen ab dem 50. Lebensjahr angeboten.
    Vom 50. – 54. Lebensjahr ist ein jährlicher Stuhltest (Papierstreifentest) auf okkultes (nicht sichtbares) Blut vorgesehen.
    Ab dem 55. Lebensjahr stehen Ihnen insgesamt zwei Vorsorge-Darmspiegelungen (Coloskopien) zu, deren Aussagekraft höher ist als beim Stuhltest auf okkultes Blut, zudem können Krebs-Vorstufen entfernt werden bevor sie bösartig werden.

    Darüber hinaus bieten wir Ihnen gern weitere Vorsorge-Untersuchungen an. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Untersuchungen – so keine konkreten Erkrankungen oder Beschwerden vorliegen – nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen sind und von Ihnen als Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) selbst zu tragen sind. Wir beraten Sie hierzu gern.
Jugendvorsorge
  • Bei den Jugendvorsorgeuntersuchungen bzw. Jugendgesundheitsuntersuchungen (J1 und J2)
    handelt es sich um ein diagnostisches Verfahren zur Beurteilung einerseits des Gesundheitsstatus' und andererseits der sozialen Gegebenheiten, in denen der Jugendliche aufwächst.
    Besonders das Gespräch mit dem Jugendlichen soll ermöglichen, dass nicht nur auf einen gegebenenfalls vorliegenden gesundheitsschädigenden Konsum von Rauschsubstanzen (Drogen; Narkotika) oder dem Rauchen aufmerksam gemacht werden kann, sondern dass auch psychologische Probleme in den Fokus der Untersuchung gelegt werden.
    Ziel dieser Vorsorgeuntersuchungen ist analog zu den Kindervorsorgeuntersuchungen die frühe Erkennung einer möglichen Störung, sodass das Risiko einer Verschlimmerung der vorliegenden Störung und die Wahrscheinlichkeit für weitere Folgeschäden gesenkt werden können.

    Im Gegensatz zur J2-Untersuchung wird die J1-Untersuchung von der gesetzlichen Krankenkasse vollständig übernommen. In unserer Praxis wird die J2 von der Techniker Krankenkasse und Knappschaft übernommen.
Labordiagnostik
  • Labordiagnostik Dr. Götz GaggenauIm Rahmen der Diagnostik oder auch als Erweiterung der Vorsorgeuntersuchungen können verschiedenste Blutuntersuchungen durchgeführt werden.
Die entnommenen Blutproben werden gegen Mittag vom Laborfahrdienst in der Praxis abgeholt und im Labor in der Baden-Baden untersucht.

    Die Ergebnisse liegen in der Regel am nächsten Tag vor.
    Bei sehr dringenden Anfragen können auch am selben Tag Laborergebnisse abgefragt werden.
    Einige Untersuchungen dauern allein aufgrund der Methode der Laboruntersuchung länger, sodass das Ergebnis einige Tage dauern kann.

    Neben der Blutuntersuchung werden auch Stuhl- und Urinuntersuchungen in unserer Praxis angeboten.
    Je nach Erkrankung kann auch ein Abstrich durchgeführt werden.
Sonografie (Ultraschall)
  • Ultraschall Dr. Götz GaggenauUltraschalluntersuchungen ermöglichen einen schmerzfreien „Blick nach innen“ ohne jegliche Strahlenbelastung. Der Patient liegt hierbei entspannt auf einer Untersuchungsliege.
    Über einen Schallkopf werden Schallwellen abgegeben, die an den verschiedenen Organen unterschiedlich zurückgeworfen werden. Aus den reflektierten Schallwellen wird im Gerät ein Bild in Graustufen generiert, das einer Schnittebene des untersuchten Bereiches entspricht.

    Wir führen diese Untersuchung für die Schilddrüse und die Bauchorgane durch.
    Bei der Schilddrüse können Lage, Größe, Knoten und Zysten beurteilt werden.
    Im Bauchraum lassen sich die großen Gefäße, z.B. die Bauchschlagader, Lymphknoten, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase und –wege, Nieren, Milz und die Harnblase darstellen. Auch Magen und Darm können mit Einschränkungen beurteilt werden.

    Weil schon kleinere Mengen geschluckter Luft im Magen-Darmtrakt die Untersuchung erschweren können, sollten Sie für den Ultraschall des Bauches nüchtern sein.
    Die Untersuchung dauert etwa 15 Minuten.

    Besonders geeignet ist die Ultraschalluntersuchung zur Abklärung von unklaren Bauchschmerzen, Leberwerterhöhungen, Nierenschmerzen und Gallensteinleiden.
Bei vielen Fragestellungen kann durch die Ultraschalluntersuchung auf strahlenbelastende Untersuchungstechniken wie Röntgen oder Computertomographie verzichtet werden. Auch im Rahmen der Vorsorge kann eine Ultraschalluntersuchung eine sinnvolle Ergänzung sein.
Lungenfunktionsprüfung
  • Lugenfunktionsprüfung Dr. Götz GaggenauDie Lungenfunktionsprüfung wird zur Diagnose und Verlaufskontrolle von asthmatischen Erkrankungen, chronischer Bronchitis oder eines Lungenemphysems eingesetzt.
    Mit ihr beurteilt man die Lungenkapazität, das Atemstoßvolumen und die Dehnbarkeit der Lunge.
Elektrokardiogramm (EKG)
  • EKG Dr. Götz GaggenauDas EKG (Elektrokardiogramm) ist eine Aufzeichnung der elektrischen Ströme im Herzen.
    Bei jeder Herzaktion laufen diese Ströme in charakteristischem Muster durch Leitungsbahnen im Herzen und führen zur Muskelanspannung und damit zu den Pumpbewegungen des Herzens.

    Das EKG ermöglicht einerseits die Beurteilung der Pulsfrequenz, also des Tempos, mit dem das Herz schlägt und des Herzrhythmus.
    Ferner führen Durchblutungsstörungen und Veränderungen der Herzmuskulatur zu typischen EKG- Veränderungen.
    Das EKG ist daher die grundlegende Untersuchung bei allen Herzerkrankungen.

    Häufig benötigt wird es zum Ausschluss eines Herzinfarktes bei Brustschmerzen und zur Kontrolle bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße.
    In unserer Praxis werden dem liegenden Patienten zur Ableitung eines EKGs Saugelektroden an Brustwand, Armen und Beinen befestigt.
Die Untersuchung lässt sich schnell und unkompliziert durchführen und gibt häufig entscheidende Hinweise in der Diagnostik.
Langzeitblutdruckmessung
  • Langzeitblutdruckmessung Dr. Götz GaggenauWir verfügen über ein hochmodernes, kleines, tragbares Gerät zur Langzeit-Blutdruckmessung.
    Damit können wir ein Blutdruckprofil über 24 Stunden erstellen.
    Dies hilft bei der besseren Einschätzung eines Bluthochdrucks – z. B. durch Erfassung von Störfaktoren wie Aufregung beim Arzt – bzw. bei der Beurteilung der Güte einer Blutdruck-Therapie.
DMP-Programme für chronische Erkrankungen
  • DMP-Programme für chronische Erkrankungen Dr. Götz GaggenauSeit mehreren Jahren wird von den Krankenkassen die Teilnahme an strukturierten Behandlungsprogrammen (DMP, Disease Management Programm) beworben.
    Dabei geht es um eine verbesserte Betreuung chronisch Erkrankter, um Kontinuität und Qualität in der Versorgung. Die DMP`s gibt es für Erkrankungen, die häufig vorkommen, zu deren Therapie es ärztliche Leitlinien gibt und bei denen der Patient von einer kontinuierlichen Behandlung nachweislich profitiert.

    Dies sind im hausärztlichen Bereich die koronare Herzkrankheit (KHK), die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ2), die chronisch obstruktive Bronchitis (COPD) und Asthma.
    Der Patient verpflichtet sich durch seine Unterschrift auf einem Einschreibeformular, in regelmäßigen Abständen (3 Monate, in Einzelfällen auch 6 Monate) den Arzt zu einer Kontrolluntersuchung zu konsultieren.
    Je nach Programm gehören bei den Terminen auch Blutentnahmen, Lungenfunktionsprüfungen und andere Untersuchungen nach vorgegebenem Plan dazu.
    Der aktuelle Stand wird auf speziellen Formularen dokumentiert und an die Krankenkasse übermittelt.
    Bei diesen regelmäßigen Kontrollen kann auf Veränderungen schnell reagiert und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. Die Teilnahme am DMP-Programm bringt Sicherheit für Arzt und Patient, es entstehen keine „Versorgungslücken“.
    Den nächsten Termin bekommt der Patient immer gleich mit.

    Als Zusatzleistung übernehmen die Krankenkassen Kosten für Schulungsmaßnahmen für DMP-Teilnehmer.
    Teilnehmende Ärzte müssen apparative Ausstattung, persönliche Qualifikation und jährliche Fortbildungen zu den Krankheitsbildern nachweisen. Für den zusätzlichen Verwaltungsaufwand erhalten die Praxen eine Aufwandsentschädigung.

    Die Teilnahme an DMP-Programmen ist freiwillig! Auch Patienten mit einer der oben genannten Erkrankungen, die nicht am DMP teilnehmen möchten, werden von uns sorgfältig und qualifiziert betreut.
Kleine Chirurgie
  • Kleine Chirurgie Dr. Götz GaggenauDie Erstversorgung von Wunden, Naht und Verband einer Platzwunde, Wundkontrollen und Verbandswechsel nach Operationen und die Versorgung von chronischen Geschwüren (z. B. offenes Bein) sind nur einige Beispiele, die wir im Bereich der kleinen Chirurgie regelmäßig durchführen.
    Im Rahmen des Qualitätsmanagements existieren hierfür definierte Behandlungsabläufe und strenge hygienische Standards.
Psychosomatische Grundversorgung
  • Mit Psychosomatik (altgriechisch psych für Atem, Hauch und Seele und soma für Körper, Leib und Leben) wird in der Medizin die Betrachtungsweise und Lehre bezeichnet, in der die psychischen Fähigkeiten und Reaktionsweisen von Menschen in Gesundheit und Krankheit in ihrer Eigenart und Verflechtung mit körperlichen Vorgängen und sozialen Lebensbedingungen in Betracht gezogen werden.
    Ihre Erforschung und Umsetzung in der Krankenbehandlung erfolgt in der psychosomatischen Medizin.

    Als somatoforme Störungen werden körperliche Beschwerden bezeichnet, die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen.
    Dabei stehen neben Allgemeinsymptomen wie Müdigkeit und Erschöpfung Schmerzsyndrome an vorderster Stelle, gefolgt von Herz-Kreislauf-Beschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, sexuellen und pseudoneurologischen Symptomen.
    In unserer Praxis gewährleisten wir eine Grundversorgung dieser Erkrankungen.
Schutzimpfungen
  • Schutzimpfungen Dr. Götz GaggenauEs gibt eine Vielzahl von Impfungen, die individuell auf Sie abgestimmt sinnvoll sein können.
    Wir beraten Sie nach den aktuellen Richtlinien der STIKO (ständige Impfkommission) und stimmen die dort vorgeschlagenen Untersuchungen genau auf Sie ab. Es gibt da eine Vielzahl von empfohlenen Impfungen, die Sie vor übertragbaren teils unheilbaren Erkrankungen schützen soll.

    Wir unterscheiden zwischen:
    Standardimpfungen, die bei allen von der Krankenkasse übernommen werden: z.B. Impfungen gegen Diphterie, Tetanus, Keuchhusten, Grippe, Pneumokokken (Lungenentzündung)
    Indikationsimpfungen, die meistens vom Arbeitgeber oder von Ihnen selbst getragen werden müssen: z.B. Reiseimpfungen, Schutz vor gefährdenden Erkrankungen am Arbeitsplatz, Schutz bei besonderem Risiko also Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut etc.

    Wenn Sie eine größere oder weitere Reise planen, sprechen Sie uns rechtzeitig an wegen einer Reisemedizinischen Beratung.
    Mittlerweile werden die Kosten für reisemedizinische Impfungen sogar von einigen gesetzlichen Krankenkassen übernommen!
Hausbesuche
  • Hausbesuche Dr. Götz GaggenauHausbesuche finden in der sprechstundenfreien Zeit statt!
    In der Praxis kann medizinische Hilfe immer besser, schneller und umfassender erbracht werden als zu Hause. Wenn dies aber nicht möglich ist, komme ich selbstverständlich auch zu Ihnen nach Hause.
    Bitte melden Sie den erforderlichen Besuch möglichst bis 10 Uhr in der Praxis an.

Individuelle Gesundheitsleistungen
  • IGeL Leistungen sind so genannte "individuelle Gesundheitsleistungen"
    Das sind Leistungen, die von den Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) nicht übernommen werden. Dies liegt meistens daran, dass der Gemeinsame Bundesausschuss der Krankenkassen zu der Überzeugung gekommen ist, dass diese Leistungen für die Allgemeinheit nicht von ausreichendem Nutzen sind. Im Individualfall können sie aber durchaus sinnvoll sein.

    Wir bieten Ihnen daher in unserer Praxis an, Zusatzleistungen außerhalb der Leistung der GKV durchführen zu lassen. Selbstverständlich können Sie diese Leistungen auch einzeln absprechen. Wir bieten Ihnen diese Leistungen zum niedrigst möglichen Preis nach der privaten Gebührenordnung an.
    Wir beraten Sie gern über den Umfang des Leistungskataloges und über sinnvolle IGeL-Ergänzungen. Insbesondere bieten wir Ihnen unter anderem folgende IGeL-Leistungen an:

    Erweiterung der Untersuchungen beim „check up“
    • Großer Laborwerte-Check („Leber-/Nierenwerte“, Blutbild etc.)
    • Ultraschall-Check (Ultraschall der Bauchorgane oder Ultraschall der Schilddrüse)
    • Herz- und Lungen-Check (EKG, Lungenfunktionstest)

    Weiteres siehe unter
    Traditioneller chinesischer Medizin
    Naturheilverfahren
    Reisemedizin
2016 - 2018 © DS Medienfabrik - NK IT Service | Impressum | Datenschutz